Do., 02. Apr. | Windhuk

Namibia Fotoreise

Namibia ist ein absolutes Paradies für Tier-, Natur- und Landschaftsfotografie in grandiosen Wüstenlandschaften, ikonischen Bergmassiven, Salzpfannen und Savannen. Profitieren Sie von meinem Insiderwissen aus zahlreichen Namibiareisen und der perfekten Organisation durch Zoom-Expeditions.
Anmeldung abgeschlossen
Namibia Fotoreise

Zeit & Ort

02. Apr. 2020, 19:00
Windhuk, Windhuk, Namibia

Über die Veranstaltung

Namibia  ist eine Wüstenschönheit sonders Gleichen. Das Land bietet ein weltweit  einzigartiges Kaleidoskop aus epischen Wüstenlandschaften und Savannen  voll zarten Lebens neben ikonischen Bergmassiven und tierreichen  Salzpfannen in der Größe deutscher Bundesländer. All das wird von einem  Sternenhimmel überspannt, von dessen Klarheit wir in unseren Breiten nur  träumen können. 

Der  Wüstenstaat ist in so vielfältiger Hinsicht gegensätzlich zu unserem  Mitteleuropa, dass die Faszination oft atemberaubend ist. Die Kontraste  sind besonders für Fotografen grandios. Das Land ist bekanntermaßen  ein Eldorado für Landschafts-, Natur- und Tierfotografie. Von diesem  Potential schöpft unsere Foto-Expedition aus dem Vollen – mit einer der  wohl ausführlichsten Reiserouten unter den angebotenen Fotoreisen. 

Ganz  bewusst verbringen wir an den meisten Orten mehr als eine Nacht. Um  durchschnaufen, jeweils ankommen und dann die schönstmöglichen Bilder  machen zu können. Drei Wochen lang durchstreifen wir Namibia und  Botswana mit dem Augenmerk darauf, zur richtigen Zeit am richtigen Ort  zu sein. Die Naturschönheiten im besten Licht zu sehen und fest zu  halten. Der April eignet sich dafür ganz besonders: Zum Ende der  Regenzeit hin bietet das Wetter oft außergewöhnlich aufregende  Lichtstimmungen. Die rote Wüsten-Landschaft ist mit leichter Grasbewuchs  besonders kontrastreich. Tiere könnten wir in Vegetation fotografieren.  Mit Wolken darüber, die vielleicht sogar einmal ein seltenes Gewitter  mit Regenbogen über der Wüstenlandschaft ausbreiten. Außerdem ist diese  Zeit ideal zum Fotografieren des Südsternenhimmels, denn dann ist das  Zentrum der Milchstraße in seiner vollen Pracht zu sehen. 

Das  Insider-Wissen für und auf dieser Reise kommt zum einen von einem  erfahrenen lokalen Guide, der viele, viele Jahre Erfahrung im südlichen  Afrika hat und als Fotograf selbst sehr genau weiß, was wir wollen. Er  bringt uns zu den besten Zeiten an die richtigen Orte, sowohl für die  Landschafts-, als auch für die Tierfotografie. Ausgearbeitet wurde diese  Fotoreise mit Dirk Steuerwald, dem Fotografen, der diese Gruppe vor Ort  coachen wird. Auch er ist ein absoluter Kenner des südlichen Afrikas,  denn er hat dort viele Monate verbracht, um für seinen Vortrag zu  fotografieren, zu recherchieren und für diese Reise die schönsten Orte  und Motive zu finden. Namibia ist für ihn eine Herzensangelegenheit, das  merkt man sofort. Seinen Enthusiasmus und seine Begeisterung werden die  Teilnehmer schnell zu spüren bekommen. 

Für  unsere Foto-Expedition haben wir exklusiv ein hochbeiniges  Allrad-Safari-Fahrzeug gemietet, bei dem garantiert jeder Teilnehmer  seinen eigenen Fensterplatz bekommt. Der Reiseverlauf ist darauf  ausgelegt, eine (foto-)intensive, aber auch unvergessliche Zeit zu  verbringen. Wir werden mit fantastischem Bildmaterial zurück zu kehren,  das alles enthält, wofür Namibia steht: grandiose Landschaften,  faszinierende Tierwelt, Begegnungen mit Einheimischen auf Augenhöhe,  afrikanische Sonnenuntergänge und die Milchstraße im Südsternenhimmel in ihrer vollen Pracht. 

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was die Gruppe erwartet, gebe ich mit meiner Multivision"Was Afrika ausmacht".  Zu sehen ist sie unter anderem in einigen der Globetrotter-Filialen. Mein Interview im Globetrotter Magazin mit vielen Bildern aus Namibia könnt Ihr hier nachlesen.

Die Reise veranstalte ich in Zusammenarbeit mit Martin Skeldal von Zoom-Expeditions - einem sehr erfahrenen Veranstalter für hochwertige Fotoreisen mit namhaften Fotografen in die schönsten Länder weltweit. 

Alle Infos zur Reise inklusive Reiseverlauf, Kosten und Anmeldung gibt es auf Zoom-Expeditions.de.

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen